Energiemedizin

Hinter jeder Erkrankung stehen Gedanken und Emotionen.

Allen Krankheiten unterliegen destruktive Gedanken und Emotionen, welche sich mit der Zeit in die physische Ebene des Körpers manifestiert haben.

Was unterscheidet die Energiemedizin von der herkömmlichen Medizin?

Die Energie-Medizin arbeitet entsprechend der Aussage von Christian Morgenstern: «Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare» und geht davon aus, dass alles was der Mensch für seine Heilung benötigt, bereits in ihm vorhanden ist. Man kann sich dies auch analog einem Computer vorstellen. Dabei ist der Bildschirm gleichzusetzen mit dem Körper. Was der Bildschirm anzeigt, ist abhängig davon, welches Programm unsichtbar im Hintergrund läuft. Beim Menschen wirken auch unsichtbare Programme. Zeigt der Körper Krankheit an, weist es auf ein falsches oder destruktiv laufendes Programm hin,
welche den feinstofflichen Äther-Körper «verunreinigen» und über den Körper ins Sichtbare treten.

Genau hier setzt die Energiemedizin an. Gespeicherte destruktive Informationen werden aufgedeckt, gereinigt, entsorgt und umprogrammiert. Der Körper heilt sich immer selbst, sobald er die dazu notwendigen Informationen und Impulse erhält. Dafür benötigt es Bewusstsein und aktive Veränderung.

Ist es möglich, auch Unfälle zu behandeln und Operationen durchzuführen?

Es existieren Notfall-Behandlungen. Bei Unfällen wie z.B. Stürze, Brüche, Verbrennungen, Stauchungen, Prellungen, Schnittwunden etc. wird analog einer medizinischen Erst-Versorgung vorgegangen. Man reinigt und näht Wunden, legt Drainagen, setzt Kreislauf-Stabilisierende Infusionen, richtet Brüche etc., einfach mit dem Unterschied, dass man im feinstofflichen Ätherkörper arbeitet und nicht am grob-stofflichen Körper. Auf dieser Ebene zu behandeln ist darum möglich, weil der Ätherkörper in einer unmittelbaren Wechselwirkung als Spiegelung zum grob-stofflichen Körper  steht. Was im Ätherkörper geschieht, geschieht auch im stofflichen Körper und umgekehrt. Der Vorteil dabei ist, dass man so Operationen im Ätherkörper vorwiegend schmerzfrei, nicht-invasiv und unblutig vornehmen kann.

Durch eine Notbehandlung können Folgeschäden und Schmerzen weitgehendst vermieden werden. Die Schock-Information wird aus dem sowohl aus dem feinstofflichen Körper wie auch aus dem stofflichen Gewebe entfernt und anschliessend mit aufbauenden und heilenden Informationen gefüllt. Der weitere Heilungs-Prozess übernimmt der Körper dann erfolgreich selbständig.

Was muss ich mir unter «feinstofflichen Körper» vorstellen?

Jeder Mensch besteht aus unterschiedlich dichten Energiekörpern. Der sichtbare Körper hat die dichteste Energieschwingung. Er ist aber umgeben und durchdrungen von feinstofflichen Energie-Körpern wie dem Ätherkörper oder jenen der mentalen und emotionalen Ebene.  Gedanken, Glaubenssätze etc. prägen und programmieren den Mental-Körper und Gefühle den Emotional-Körper. Beide beeinflussen den Ätherköper, welcher sich dann im stofflichen Körper offenbart.

Bei welchen Krankheitsbildern hilf die Auramedizin® und wo sind ihre Grenzen?

Dadurch, dass die Auramedizin mit Hilfe von vielen verschiedenen Methoden an den Ursprung der Krankheit geht, gibt es keine Wirkungsgrenze. Wenn wir von Grenzen sprechen, dann handelt es sich hierbei um Begrenzungen, welche sich der Klient selbst mental aufstellt. Aber auch diesen Begrenzungen kann man mit spezifischen Methoden erfolgreich begegnen. Auramedizinische Methoden sind keine Konsum-Behandlungen. Man kann nicht einfach kommen und davon ausgehen, dass man passiv geheilt wieder nach Hause geht. Natürlich sind solche Erfahrungen möglich und es kommt auch immer wieder zu solchen Spontanremissionen. Dies ist aber nicht die Regel. Im Normalfall geht eine Heilung immer mit einem Prozess einher, bei welchem der Patient aktiv und bewusst seinen Teil beiträgt und einiges in seinem Denken und Verhalten verändert.

Bei folgenden Beschwerden und vielen weiteren, kann die Auramedizin erfolgreich eingesetzt werden:

  • Allergien
  • akute und chronische Schmerz-Zustände
  • chronische Erkrankungen
  • Burnout
  • Depressionen
  • Ängste / Panik-Attacken
  • Herz- Kreislauf- Erkrankungen
  • Bluthochdruck
  • Nierenprobleme
  • Erkrankung der Atemwege
  • Gewichtsprobleme
  • Rückenprobleme / Bandscheibenvorfall
  • allg. Beschwerden im Bewegungsapparat
  • Skoliose
  • Magen- Darmerkrankungen
  • Verdauungsprobleme
  • Gallen- und Nierensteine
  • Darmerkrankungen
  • Auto-Immunerkrankungen
  • Hormonelle Störungen
  • Kinderlosigkeit
  • Tumorleiden, Krebs

Welche Methoden der Auramedizin® bieten Sie an?

Zur Klärung des zellulären Energie-Zustands und möglichen degenerative Prozessen, arbeite ich mit dem NLS Metatron Hunter 4025. Für die therapeutischen Behandlungen arbeite ich mit den Techniken der Auratechnik und Aurachirurgie nach Petra Köhne & Aaragon und Dr. Mathias Künlen.

Da das Bewusstsein ein grosser Anteil an einer Heilung trägt, arbeite ich auch mit Methoden wie Reinkarnationstherapie oder dem Verbundenen Atem. Für die Reinigung des Emotional-Körpers wende ich unter anderem die Salbung nach uralter Heiltradition des Essener an.

Ich arbeite grösstenteils auf der unsichtbaren, jedoch nicht minder erfahrbaren Ebene.

Seit über 30 Jahren fasziniert mich die Frage, wie und weshalb der Menschen erkrankt und was genau ihn dann wieder heilt. Ich bin in diesen Jahren vielen sinnigen und unsinnigen Antworten begegnet. Ich habe viel Zeit und Geld in das Erforschen und Erlernen von wirksamen Techniken und Methoden investiert. Dadurch verfüge ich heute über einen grossen Wissens- und Erfahrungsschatz und einen reichhaltig gefüllten Werkzeugkoffer. Ich besitze die Fähigkeit, mit dem Klienten zusammen, seine Krankheits-Thematik zu entschlüsseln, damit er versteht und ich liebe es, ihn auf seinem Weg der  Selbstheilung, vertrauensvoll und kompetent zu begleiten.

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich keine Heilungsversprechen abgebe und niemandem dazu rate, eine medizinische Therapie ohne Rücksprache mit dem behandelnden Arzt abzubrechen. Ich bin jederzeit gerne bereit, bei Bedarf mit einem behandelnden Arzt zusammen zu arbeiten und offen zu legen, worin mein Tun besteht.

"Du bist das Licht der Welt!"

Auratechnik

nach ARAGON und Petra Köhne

Gesundheit ist der freie Fluss der Lebensenergie

Die Aura-Technik dient der Aktivierung der Selbstheilungskräfte und ist eine Form des geistigen Heilens.  Sie ist in der Lage, einen freien Energiefluss herzustellen, indem sie durch verschiedene Methoden die Aura von belastenden Störungen befreit.

Aura-Technik ist DIE Energiemedizin der Neuen Zeit. Sie wirkt über Herzöffnung, Achtsamkeit und die Kosmischen Gesetze. Dabei wird die Spiegelung des physischen Körpers in den energetischen Aura-Schichten genutzt.

Bei der Aura handelt es sich um den feinstofflichen Energiekörper. Er umgibt und durchdringt den physischen Körper und besteht aus unterschiedlichen Schichten. Die Aura unterscheidet sich von Mensch zu Mensch in Form, Struktur, Inhalt und Farbe. Sie hängt von der individuellen Seelenstruktur, wie Thema und Reife der Seele ab und steht in direkter Wechselwirkung zum physischen Körper.

Die Aura speichert jede erlebte Situation mit den entsprechenden Gefühlen, Gedanken und Empfindungen ab. Dazu zählen alle Erfahrungen, Probleme, Traumata, Verletzungen, Glaubenssätze, Wertungen, Einstellungen, Erwartungen und Verhaltensmuster auf physischer wie psychischer Ebene.

"Öffne dich dem Licht in dir"

Aurachirurgie

Aura-Chirurgie ist eine Methode der Aura-Technik. Es handelt es sich um eine nichtinvasive energetische Methode. Es ist KEIN Eingriff am physischen Körper erforderlich. Der chirurgische Eingriff findet dicht oberhalb des menschlichen Körpers im Ätherkörper statt. Ziel ist es, defekte und belastenden Informationen zu löschen und neue und intakte Informationen zu speichern. Durch die direkte Wechselwirkung zwischen Aura und physischem Körper, kommt es zur Selbstheilung und Beschwerden lösen sich auf.

Frequenztherapie

Text folgt in Kürze – das Warten lohnt sich.

FAQ's

  • Die Erstbehandlung besteht aus drei Teilen und kostet CHF 495.00:
    1. Anamnese & NLS-Analyse (max. 75 min)
    2. Besprechung und Auswertung (max. 30 min)
    3. Erstbehandlung (max. 60 Minuten)
  • Für Kinder und Jugendliche bis 12 Jahre kostet die komplette Erstbehandlung (siehe Details in 1. Frage) CHF 315.00 
  • Folgebehandlungen dauern max. 60 Minuten und kosten CHF 180.00
  • Behandlungen an Kindern/Jugendlichen (bis 12 Jahre) dauern max. 45 Minuten und kosten immer CHF 110.00
  • Die Krebsberatung dauert max. 120 Minuten und kostet CHF 360.00
  • Das Boogie Busting mit Behandlung bis 90 Minuten kostet CHF 450.00 inklusive zwei Therapeuten.

Die Auramedizin dient der Aktivierung der Selbstheilungskräfte und ersetzt nicht die ärztliche Diagnose und Therapie. Wir geben keine Heilversprechen und raten niemandem von einem Arztbesuch ab oder eine Behandlung abzubrechen.

Behandlungsformen der Auramedizin sind von den Krankenkassen noch nicht anerkannt.

Falls du eine Zusatz-Versicherung abgeschlossen hast lohnt es sich jedoch, bei deiner Kasse anzufragen. Je nach Kasse werden Teilbeiträge geleistet.